DAS TEAM UM PIA WÄCHST

Wir stellen uns kurz vor.

Dr. Stefanie Castell
- Projektleitung -

Stefanie.Castell@helmholtz-hzi.de

Nach dem Studium der Humanmedizin in Deutschland und Großbritannien und Promotion absolvierte Stefanie Castell die Weiterbildung zur Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, die sie 2009 abschloss. Im Anschluss an ihre klinische Tätigkeit studierte sie in Berlin Epidemiologie und arbeitete im Bereich Tuberkulose. Seit 2012 ist sie als Epidemiologin am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung tätig und seit 2016 stellvertretende Abteilungsleiterin. Im Juli 2020 wurde sie in den internen Beirat des DZIF e.V. berufen. Forschungsschwerpunkte sind die Bereiche „Digitale Epidemiologie“, „Tuberkulose“, „In Deutschland häufige Infektionen“, „Selbstentnahme von Bioproben“ und die NAKO Gesundheitsstudie. Zudem interessiert sich Stefanie Castell für die Lehre in der Epidemiologie.

Jana-Kristin Heise

Jana-Kristin.Heise@helmholtz-hzi.de

Jana-Kristin Heise studierte Public Health, Sportwissenschaften und Epidemiologie an der Universität Bremen. Während ihres Studiums arbeitete sie in der NAKO Gesundheitsstudie am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS. Im Jahr 2018 fing sie als Epidemiologin am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) für das Projekt ZIFCO- Integrierte Infektionsforschungskohorte des DZIF in der NAKO Gesundheitsstudie an. Sie ist außerdem für das Projekt „Intensiviertes Infektionsmodul in der RESIST Alterskohorte“ zuständig und in weitere Projekte wie SORMAS-SB (SORMAS-SymptomtageBuch) involviert.

Sara-Marie Soja

SaraMarie.Soja@helmholtz-hzi.de

Sara Soja hat Health Communication an der Universität Bielefeld und Public Health an der University of Aberdeen studiert. 2019 begann Sie als Epidemiologin am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) im Citizen Science Projekt SMARAGD zu arbeiten. Dort ist sie, gemeinsam mit Projektpartnern, für die Planung und Durchführung der Studie verantwortlich. Seit Frühjahr 2020 arbeitet sie zusätzlich in der Öffentlichkeitsarbeit von SORMAS und weiteren SORMAS-Projekten wie SORMAS-SB (SORMAS-SymptomtageBuch).

Dr. Carolina Klett-Tammen

Carolina.Klett-Tammen@helmholtz-hzi.de

Dr. Carolina J. Klett-Tammen hat an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) Public Health studiert, zu Impfungen im höheren Lebensalter promoviert und ist Lehrerin für Aus-, Fort- und Weiterbildung in Pflegeberufen.  Ab 2019 arbeitete sie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung an dem Projekt „SafeVac“ und „SORMAS“ sowie in der Evidenzsynthese. Seit Frühjahr 2020 ist sie im PIA-Team und für das Projekt DIMI (Digitales Infektionsmonitoring bei Menschen mit Immundefizienz) verantwortlich. Sie ist außerdem beteiligt an den Projekten SMARAGD, SORMAS-SB, PIA Staff und betreut Praktika und Abschlussarbeiten.

Irina Janzen

Irina.Janzen@helmholtz-hzi.de

Irina Janzen hat Politik und Wirtschaft an der Universität Münster und Statistische Wissenschaften an der Universität Bielefeld studiert. Während ihres Studiums hat sie an der Universität Bielefeld und bei der Deutschen Bahn AG im Data Science Bereich gearbeitet. Seit September 2020 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im PIA-Team und kümmert sich um die Weiterentwicklung von PIA als Software. Außerdem ist sie mitverantwortlich für die Umsetzung des i.Vacc-Projekts. In diesem und anderen Projekten unterstützt sie durch Datenaufbereitung und –analyse.

Christiane Behrens

Christiane.Behrens@helmholtz-hzi.de

Nach ihrer Ausbildung als Physiotherapeutin und Studium in Physiotherapie, studierte Christiane Behrens Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover. Seit September 2020 arbeitet sie als Epidemiologin am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in dem Projekt PIA Staff. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern ist sie hierbei für das Projektmanagement zuständig. Für das PIA-Team übernimmt Christiane Behrens außerdem administrative Aufgaben, wie beispielsweise die Finanzplanung, Einkauf und Mithilfe bei Fördermittelanträgen.